Lage der Schule

Die Grundschule Nordhorn versteht sich als Grundschule für Kinder aus dem angrenzenden Wohngebiet sowie aus dem gesamten Stadtgebiet. Sie liegt in der Stadt Gütersloh nördlich der Carl-Bertelsmann-Straße, östlich der Strecke der Deutschen Bahn AG, südlich der Berliner Straße und westlich der Osnabrücker Landstraße. Die Umgebung der Schule ist ein sogenanntes Mischgebiet, indem sich sowohl Einfamilien- und Mehrfamilienwohnhäuser als auch Industrieansiedlungen befinden. Herausragend sind die beiden großen Konzerne Miele und Bertelsmann.

In unmittelbarer Nähe zur Schule befinden sich ein Sportplatz sowie der Agenda Park. Beide Flächen können von der Schule mitgenutzt werden. Die Innenstadt liegt in akzeptabler Nähe, sodass sie per Linienbus in wenigen Minuten erreichbar ist. Jedoch gibt es in unmittelbarer Nähe keinen ortsähnlichen Kern oder Einzelhandelsgeschäfte, die ein Zugehörigkeitsgefühl zum Ort vermitteln würden.

Schulgebäude und Außengelände

Die Grundschule Nordhorn ist ein ca. 30 Jahre altes Gebäude (erbaut 1987), das mehrfach erweitert und renoviert wurde. Es besteht im Erdgeschoss aus dem Verwaltungstrakt, 4 Klassenräumen, einem Mehrzweckraum, einer Frühstücksküche/ Aufenthaltsraum und 2 Mensen. Des Weiteren befinden sich der Musikraum und ein kleinerer daran angrenzender Gruppen- /Lagerraum sowie eine Spülküche, ein Lagerraum für Getränke und Speisen und die sanitären Anlagen für die Kinder auf dieser Ebene.

Die große Eingangshalle wird im Schulalltag von Kleingruppen zur Arbeit am Vormittag sowie für Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag genutzt. Durch ihre Geräumigkeit ist viel Platz vorhanden um SchülerInnenarbeiten in den vorhandenen Vitrinen sowie an den Wänden auszustellen.

Im Obergeschoss befinden sich sowohl im rechten als auch im linken Treppenhaus jeweils 4 Klassenräume. Vor allem das linke Treppenhaus wird auch für Ausstellungen der Arbeitsgemeinschaft "Großformatige Kunst" genutzt und bietet immer wieder wechselnde Kunstobjekte, die Kinder gemalt haben.

Die Turnhalle befindet sich auf dem Schulhof und ist somit gut zugänglich.

Das Außengelände ist kindgerecht angelegt mit einer großen Kletterspinne, einer Rutsche, 3 Schaukeln, Reckstange, 2 kleinen Holztürmen zum Klettern, mehreren Wipp-Elementen, einem Wurfballkorb und 2 großen Sandkästen. Auf dem gepflasterten Schulhof befinden sich 2 Tischtennisplatten. Die hinter dem Gebäude liegende Rasenfläche kann ebenfalls zum Spielen genutzt werden.

Die neueste Spielattraktion ist das Fußballfeld. Zwischen Mensa und Turnhalle wurde im Herbst 2017 mit städtischen und Fördervereinsmitteln ein Kleinspielfeld angelegt, das am 22.11.2017 offiziell der Schulgemeinde übergeben wurde.