Homeschooling

Stadt Gütersloh startet Umfrage zum Distanzlernen — Fragebogen für Familien bis zum 7. Februar online.

Wie läuft der Distanzunterricht in Gütersloh? Wie erleben Kinder, Jugendliche und Eltern das derzeitige Homeschooling?
Darüber möchte die Stadtverwaltung Gütersloh mehr erfahren. Sie bittet Eltern sowie Schülerinnen und Schüler, bis zum 7. Februar an einer Umfrage auf der städtischen Internetseite teilzunehmen.

Die Stadt Gütersloh hat einen Fragebogen online gestellt, mit dem die Rahmenbedingungen für das Distanzlernen oder Homeschooling abgefragt werden. Jede Familie und jeder Haushalt mit Kindern, die zur Schule gehen, wird gebeten, sich zu beteiligen. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa 10 Minuten. Er ist unter www.stadt.gt/umfrage bis zum 7. Februar freigeschaltet.

 

QR_Code_Umfrage_Homeschooling

 

Medieninformation der Stadt Gütersloh:

„Seit langem ist die Stadt gemeinsam mit den Schulen in Gütersloh auf den Weg, die Digitalisierung in den Schulen weiterzuentwickeln. Dabei war es nie Ziel, die Schulen und die Kinder und Jugendlichen für den Fall auszustatten, dass kein Unterricht in der Schule mehr notwendig ist. Im Gegenteil kommt auch im Zuge der digitalen Entwicklung der Präsenz in der Schule sowie dem persönlichen Zusammenarbeiten weiterhin eine hohe Bedeutung zu. Die Situation rund um Corona macht es aber erforderlich, dass in Distanz unterrichtet und gelernt werden muss. Das stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen – Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonal, Eltern, aber auch die Stadt, die einen möglichst guten Rahmen für das Lehren und Lernen schaffen möchte.

 

„Gerne möchten wir erfahren, wie es Ihnen und euch in der jetzigen Situation ergeht“, wendet sich Henning Matthes, Beigeordneter für Schule, an alle Schülerinnen und Schüler von Gütersloher Schulen und an ihre Eltern. „Wie ist es um die Rahmenbedingungen aus Ihrer und eurer Sicht bestellt? Wie können wir Lern-Bedingungen weiter verbessern? Wir wissen, es läuft noch nicht alles rund. Deshalb sind wir für konstruktive und ernst gemeinte Rückmeldungen und Vorschläge dankbar!“

 

Bei der Digitalisierung von Schulen oder Schulprozessen geht es natürlich längst nicht allein um die Technik und unterstützende Werkzeuge, sondern insbesondere darum, wie man sie nutzt und einsetzt. Allerdings bildet die IT eine wesentliche Grundvoraussetzung. “